Handgestrickte Socken

Handgestrickte Socken für meinen Papa

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Auch mein Papa bekommt dieses Jahr zu Weihnachten handgestrickte Socken. Hier siehst du das fertige Projekt und erhältst weitere Details.

Dieses Jahr ist Sockenjahr. Fast meine ganze Familie wird dieses Jahr zu Weihnachten mit handgestrickten Socken ausgestattet. Die fertigen Socken für meine Oma kannst du dir in folgendem Blogbeitrag bereits anschauen: Ein Weihnachtsgeschenk für meine Oma.

Jetzt ist ein weiteres Geschenk fertig geworden: Handgestrickte Socken für meinen Papa. Den Anfangsstand hatte ich dir in folgendem Artikel gezeigt: Socken zu Weihnachten für meinen Papa.

Handgestrickte Socken aus Zitron Trekking XXL

Für meinen Papa habe ich einfache Stinos gestrickt. Ausgewählt habe ich ein dunkelblaues Garn (Zitron Trekking XXL), das relativ dezent mustert – es darf nicht zu bunt werden für meinen Vater.

Handgestrickte Socken 1

Mit der Qualität der Wolle bin ich wirklich zufrieden: Ich hatte keine Knoten im Knäuel, sie ist gleichmäßig gesponnen und lässt sich angenehm verstricken. Auch die Farben gefallen mir sehr gut. Die Wolle liegt schon einige Jahre gut abgelagert bei mir zu Hause, aber das hat ihrer Qualität keinen Abbruch getan.

Handgestrickte Socken in Größe 43/44

Mein Papa hat Schuhgröße 43/44. Weil er Diabetiker ist und die Socken am Bein ein wenig lockerer sein sollten, habe ich 72 Maschen angeschlagen. Außerdem habe ich deshalb den Schaft ein wenig kürzer gestrickt wie ich es für meinen Schatz oder mich tun würde.

In der letzten Reihe des Schafts habe ich die 17. und 18. Masche rechts zusammengestrickt – somit hatte ich noch 68 Maschen. Anschließend habe ich die Bumerangferse gearbeitet. Wie die Bumerangferse funktioniert kannst du in folgendem Blogartikel nachlesen: Bumerangferse stricken – ganz ohne Löcher.

Den Fuß habe ich dann mit 68 Maschen weitergestrickt, bis ich etwa bei der Spitze des kleinen Zehs angekommen bin. Danach habe ich dann die Bandspitze gestrickt. Ich stricke sie allerdings ein wenig anders als es die Regia Sockentabelle vorgibt.

Ich nehme in jeder zweiten Reihe ab (Masche 2&3 von Nadel 1 und 3 bzw. die vorletzte und vorvorletzte von Nadel 2 und 4) bis ich etwa die Hälfte der Maschenzahl erreicht habe. Dann fahre ich mit den Abnahmen in jeder Runde fort. Auf die Spitze werde ich in einem künftigen Blogbeitrag aber noch genauer eingehen.

Handgestrickte Socken 2

Hits: 1589
Facebooktwittergoogle_pluspinterestinstagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.