Mein Papa bekommt diese Socken zu Weihnachten. © Michaela Kiesel

Socken zu Weihnachten für meinen Papa

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Dieses Jahr bekommt mein Vater Socken zu Weihnachten. Angestrickt sind sie bereits – hier zeige ich dir, wie weit ich im Moment bin.

Für dieses Jahr habe ich viele selbstgestrickte Weihnachtsgeschenke geplant: Für meinen Schatz ist der erste Teil in Arbeit, für meine erste Oma ist das Geschenk bereits fertig. Das Ergebnis habe ich dir in folgendem Blogbeitrag bereits gezeigt: Ein Weihnachtsgeschenk für meine Oma.

Kaum hatte ich das Geschenk für meine Oma beendet, habe ich das nächste angefangen. Auch mein Papa bekommt Socken zu Weihnachten.

Socken zu Weihnachten aus Zitron Trekking XXL

Am Wochenende habe ich noch fleißig an der ersten Socke weitergearbeitet, damit es sich wenigstens lohnt, ein Bild zu zeigen. Gestrickt sind diese Socken aus der Sockenwolle Zitron Trekking XXL in dunkelblau.

Socken zu Weihnachten 1

Leider ist dieser Fuß nicht ganz optimal zum fotografieren, da er Schuhgröße 39 ist und die Socken für 43/44 gestrickt werden. Ich habe mich bei diesem Geschenk gegen ein Muster entschieden. Außerdem habe ich die Bumerangferse gestrickt. Wie die Bumerangferse funktioniert habe ich dir in folgendem Blogbeitrag ausführlich beschrieben: Bumerangferse stricken – ganz ohne Löcher.

Details zu den Socken zu Weihnachten

Für eine Schuhgröße 43 bzw. 44 müsste ich laut der Regia-Sockentabelle 64 bzw. 68 Maschen anschlagen. Da mein Papa jedoch Diabetiker ist und die Socken deshalb nicht zu eng sitzen sollten, habe ich mich für 72 Maschen am Schaft entschieden. Außerdem habe ich eine größere Nadelstärke als normalerweise gewählt: Ich stricke meine Socken meist mit Nadelstärke 2,5 oder 2,75 – je nach Muster. In diesem Fall stricke ich allerdings mit einer 3er Rundstricknadel.

In der letzten Reihe vor der Ferse habe ich die Maschenzahl dann auf 68 Maschen reduziert. Hierfür wurde einfach jede 17. und 18. Masche rechts zusammengestrickt. Anschließend hatte ich noch 34 Maschen pro Nadel – auf dem Nadelspiel wären es 17 – und habe die Bumerangferse wie folgt aufgeteilt: 11-12-11.

Den Fuß stricke ich jetzt mit 68 Maschen. Ich hoffe, dass mir die Wolle reicht – ich habe mich wegen dieser Sorge bewusst für einen kürzeren Schaft entschieden. Sobald die Socken zu Weihnachten für meinen Papa fertig sind, werde ich berichten.

Solltest du auch selbstgestrickte oder gehäkelte Weihnachtsgeschenke planen, findest du in folgendem Blogbeitrag einige AnregungenSchnell noch Weihnachtsgeschenke häkeln oder stricken?

Hits: 528
Facebooktwittergoogle_pluspinterestinstagram

2 Gedanken zu „Socken zu Weihnachten für meinen Papa

  1. danke, ich werde nun ein zweites Mal die Bumerang-Ferse probieren, vielleicht klappts jetzt mit deiner Anleitung.

    Und die XXL Trekking von Zitron liebe ich, ich hätte mich da zur Wollsau entwickeln können <3

    Liebe Grüße

    1. Hallo,

      ich hoffe es klappt :). Falls du noch Fragen zur Bumerangferse hast kannst du mir gerne jederzeit schreiben.
      Ich muss gestehen, ich glaube ich hab die Zitron Trekking XXL auch noch in der einen oder anderen Farbe zu Hause.

      Liebe Grüße,
      Michaela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.